Tier-Pflanzeninfo
Aus Liebe zur Natur

Schädlingsbekämpfung

Oft ist die Schädlingsbekämpfung bei Pflanzen sehr giftig, nicht nur für uns Menschen, sondern auch für die Pflanzen selbst.
Das kann man aber auch ohne Chemie lösen!

TIPP 1:
Spülmittelmix:
Mischen sie einfach etwas Spülmittel mit Wasser. Sprühen sie dies täglich auf die Betroffene Pflanze und nach etwa einem Monat sind die Schädlinge weg. Aber warum? Spülmittel und Wasser ist ein Gemisch, das Schädlingen nicht gefällt, denn sie enthalten Duftstoffe und andere Stoffe, die Schädlinge vertreiben.

TIPP 2:
Ameisen und Marienkäfer:
Ja, Ameisen sind die Vorboten von Blattläuse, denn Ameisen "melken" diese. Wo also Blattläuse sind, da sind auch Ameisen. Sie gelten als Vorbote und helfen die Schädlinge zu erkennen. Als Bekämpfung sind Marienkäfer sehr wirksam, da sie Blattläuse als Leckerbissen sehen. Sie fressen die Blattläuse und sind deshalb nicht nur ein Glücksbringer, sondern auch ein Helfer. Zu kaufen gibt es die Eier und Larven der Marienkäfer auch schon. Auch Schlupfwespen sind gegen diese Schädlinge perfekt geeignet!

TIPP 3:
Chemische Keule:
Falls all das nicht mehr Hilft, bleibt nur noch die Chemische Keule. Als erstes täte ich nicht so starke nehmen und dann abwarten. Falls dies nicht klappt sollte man zu stärkeren Greifen.














©






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: