Tier-Pflanzeninfo
Aus Liebe zur Natur

Angeln Tierquälerei?

Ist das Angeln Tierquälerei?


Es ist derzeit umstritten, ob das Angeln wirklich Tierquälerei ist. Hierbei geht es um das Hobbyangeln, ein Angeln, bei dem der Fisch nicht gegessen wird, sondern wieder in die Freiheit entlassen wird.


Fakt ist: Beim Angeln wird durch den Haken viele Gefäße des Fisches durchtrennt und er erleidet viele Schmerzen.


Doch, wie seht ihr das?


Schreibt zu diesem Thema einfach per Sofortkomentar direkt unter diesen Beitrag. Diskutiert mit. Wir freuen uns drauf!

Hast du vielleicht selbst schon geangelt? Bist du dagegen? Oder dafür?

Jetzt Kommentar veröffentlichen. Sofort sichtbar für jeden Besucher von tier-pflanzeninfo.de.tl









Anstößige Beiträge werden sofort entfernt!





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von M.K.( halloweb.de ), 25.02.2015 um 20:25 (UTC):
Angeln ist keine Tierquälerei.
Leider hält sich die These Fische spüren Schmerzen, wie wir Menschen sehr hartnäckig. Aktuelle Studie aus den Staaten: Fische haben gar nicht die nötigen Nervenbahnen/C-Nozirezeptoren/ Neokortex um Schmerzen zu erleiden! Insofern hinkt der Vergleich "wie fändest du es wenn dir ein Riese einen Fleischerhaken durch die Backe rammt...? vorn und hinten. Des Weiteren ist die Maulpartie eines Fisches wenig Durchblutet und stark verhornt.

Kommentar von Der Angler( infothebigfish.de ), 30.05.2013 um 10:40 (UTC):
Ich halten angeln selbst nicht für Tierquälerei. Nicht wenn man die Fische danach auch verwertet. Aber es gibt in der Tat viele Angler die man als Tierquäler bezeichnen könnte. Wenn man nicht waidgerecht mit dem Fisch nach dem Fang umgeht, dann ist das absolut nicht in Ordnung.

Kommentar von:26.09.2012 um 15:22 (UTC)
colortv
colortv
Offline

Also ich persönlich als Leidenschaftlicher Angler halte es nicht für eine Tierquälerei.
Wieso nicht? Ganz einfach es wäre genauso schlimm wenn jetzt ein Raubfisch kommt und ihn verletzt und dann aussversehen entwischen lässt. Klar natürlich gibt es das bei angeln auch aber der Hacken richtet im Mundraum des Fisches keinen Schwerwiegenden Schaden an! Ausserdem sollte ein Fisch zu sehr verletzt sein ist ein Angelschein träger verplichtet in zu töten! Der Fisch hat kaum LEIDEN! Viel schlimmer ist das mit den Schleppnetzen im Meer die Verletzen Fische. Und außerdem vernichtet das Netzt den Boden! Und ausserdem wir essen auch Fischstäbchen und das sind vorwiegend Jungfische aus Nord und Ostsee sowie auch aus dem Atlantischem Ozean!

Liebe Grüße ColorTV.de.tl

Kommentar von Daniela Sch.( ), 25.10.2011 um 18:43 (UTC):
Ihr schreibt:
"Fakt ist: Beim Angeln wird durch den Haken viele Gefäße des Fisches durchtrennt und er erleidet viele Schmerzen."

Ist da noch ein Kommentar von uns nötig? Es ist im Grunde egal, wie wir das sehn, denn es IST ganz klar Tierquälerei, wenn man einem Lebewesen Schmerzen zufügt, basta.

VG

Daniela Sch.

Kommentar von:03.09.2011 um 04:17 (UTC)
warum-vegan
warum-vegan
Offline

Angeln ist ganz klar Tierquälerei. steckt einem menschen einen haken durch den backen und lasse ihn mt seinem ganzen körpergewicht am haken hängen. das ist grausam und tut weh.

Kommentar von:17.08.2011 um 11:28 (UTC)
homepageberatung
homepageberatung
Offline

Muss ein Tier vermeidbar (also z.B. nicht durch Krankheiten) Schmerzen erleiden, ist das natürlich auch Tierquälerei. Als Tierfreund sollte man das dann natürlich nicht tun. Allerdings essen die meisten Leute ja auch Fisch, der sicher auch nicht einfach eingeschlafen ist Die einzig richtige Lebensweise wäre demnach der Veganismus, damit möglichst kein Tier zu Schaden kommt.

Kommentar von Kleiner Barren ( ), 27.07.2011 um 21:20 (UTC):
Ich habe Fisch,sie sind süß und eigentlich finde ich das angeln Tierquälerei ist.Klar das angeln Spaß macht aber gut ist das nicht!!Wenn Fisch schreien können gäbe es wohl weniger Angler.Auch ich habe mal geangelt und weiß aus Erfahrung das es nicht so toll ist.Ein Fisch habe ich nie getötet sonder wieder ins Wasser gelassen aber selbst so hat der Fisch Schmerzen daher habe ich das angeln schon seit Jahren gelassen.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: